Sie sind hier: 2007
Zurück zu: Einsätze
Allgemein: Links Kontakt Gästebuch Impressum Haftungsausschluss

Suchen nach:

2007 Gesamteinsatzzahl 297

Einsätze 2007

12.1.2007, 16.30 Uhr, wurde die Tierrettung in eine Firma gerufen in der Verkaufsware aus China ausgepackt wurde.In einem Karton würde sich eine größere Spinne aufhalten.Der Karton wurde von den Mitarbeitern sofort wieder verschlossen.Nach dem öffnen des Kartons durch die Tierretter,zusammen mit unserem Reptilienexperten konnte die Spinne gesichtet und eingefangen werden.Nach erster Sichtung handelte es sich um eine weibliche Jagtspinne die sehr warscheinlich giftig ist!!Die Spinne kam unter die Obhut des Experten wo sie noch genauer bestimmt wird!

15.1.2007, 23.05 Uhr,meldete sich ein Hundebesitze,daß sein Schäferhund,bei dem nächtlichen Spaziergang in eine Scherbe getreten sei.
Die Tierretter versorgten die Pfote wobei es sich um einen kleinen Riß handelte.Der Hund mußte nicht sofort zum Tierarzt.erst am nächsten Tag zur Kontrolle.

21.1.2007, 17.00 Uhr,rief ein Passant bei der Tierrettung an daß er eine angefahrene Katze gefunden hätte.Leider konnten die Tierretter dem Tier nicht mehr helfen da es wohl schon länger dort gelegen haben muß.

25.1.2007, 19.15 Uhr,meldete sich eine Frau daß bei ihr eine Katze sei die nicht mehr richtig laufen könne,sie gehöre niemand und liefe schon seit Monaten herum.Eine gravierende Verletzung konnten die Tierretter nicht feststellen.Sie hatte Fieber und war etwas wackelig auf den Beinen.Nach der Behandlung beim Tierarzt wurde das Tier in das zuständige Tierheim verbracht.

30.1.2007, 22.58 Uhr,rief eine Besorgte Katzenhalterin die Tierambulanz.Ihre Katze würde seit längerem Erbrechen und hätte im Stuhlgang Blut.Die Katze mußte bei einer Tierärztin stationär aufgenommen,genauer untersucht und behandelt werden.

31.1.2007, 0.43 Uhr,ging erneut ein Notruf einer Hundebesitzerin ein.Ihr Hund erbricht seid 2 Stunden und jetzt auch noch mit Blut.Der Hund kam noch in der Nacht zu einer Tierärztin,wo sich rausstellte,daß das Tier was falsches gefressen hatte.Der Hund konte nach der Behandlung wieder nach hause.

31.1.2007, 13.00 Uhr,wurde die Tierambulanz zu einem Fall gerufen bei dem eine Katze einen Vogel schwer verletzt hatte.Der Vogel hatte eine tiefe Rißfleischwunde am li.Flügel bei dem der Knochen und das Gelenk zum Vorschein kam.Nach Versorgung durch einen Tierarzt musste der Vogel leider eingeschläfert werden,da die Verletzung zu gravierend war.

31.1.2007, 13.40 Uhr,waren die Tierretter wiedermal zu einer Katze unterwegs die auf einem großem Baum seit mehrern Tagen fest hing.Da man mit keinerlei hilfmittel an den Baum rankam legten die Retter mit Hilfe einer Schiebeleiter Holzbretter auf die Äste,so daß es die Katze einfacher hatte runter zusteigen.Was sie auch dann kurze Zeit später getan hat.

31.1.2007, 14.35 Uhr,war die Tierambulanz Zeuge eines schweren Unfalls mit einem Hund der frontal von einem Auto auf der Kreuzung erfaßt worden war.
Sofort kümmerten sich die Retter um das Tier das diverse Frakturen und schwerste innere Verletzungen hatte.Trotz der intensiven Bemühungen der Tierretter, erlag der Hund leider seinen schweren Verletzungen wärend des Transports.

11.2.2007, 17.30 Uhr,gemeldet war ein Hund mit Hohem Fieber und starkem Erbrechen.Nach der erstversorgung durch die Besatzung der Tier-Ambulanz wurde das Tier zu einer Tierärztin gebracht wo das Tier weiter behandelt wrden musste.

15.2.2007, 22.42 Uhr,meldete sich eine besotrgte Hundebesitzerin bei der Tierrettung.Ihr Hund hätte einen größeren Knochen gefressen und der würde eventuell im Magen des Tieres fest sitzen.Nach ersten Untersuchungen durch die Tierretter und einer Tierärztin konnte entwarnung gegeben werden.Der Knochen hatte sich zwischenzeitlich gelößt.Das Tier musste dennoch auf einen Virusinfekt weiterbehandelt werden den es schon seit längerem hatte und sich noch nicht gebessert hatte.

19.2.2007, 20.20 Uhr,ging ein Notruf von einer Katzenbesitzerin bei der Tierrettung ein,die seid ca.24 Stunden keinerlei Nahrung mehr zu sich genommen hatte und nur noch daliegen würde.Nach der Erstversorgung durch die Tier-Ambulanz wurde die Katze zu einem Tierarzt gebracht.Es stellte sich heraus,daß sie einen Vierusinfekt hatte und noch weiter behandelt werden musste.

22.2.2007, 1.28 Uhr,rief eine Frau bei der Tierrettung an,daß ihre Katze keine Luft mehr bekommen würde und immer heufuger Anfälle bekommt.
Nach der Erstversorgung der Katze wurde diese sofort zu einem Tierarzt gebracht,nach genauern Untersuchungen und deren Ergebnissen musste die Katze leider eingeschläfert werden.

23.2.2007, 8.55 Uhr,klingelte erneut das Telefon der Tierrettung,daß einer Frau eine Katze zugelaufen sei mit diversen Verletzungen.Nach der ersten Untersuchung vor Ort,stellte sich heraus daß es nur ein paar Kratze sind die versorgt wurden.Das Tier wurde demzuständigen Tierheim übergeben.

23.2.2007,1 0.00 Uhr,als noch die Tierretter bei dem zuvor eingegangen Einsatz waren ging erneut ein Notruf über einen verletzten Schwan ein.Bei der ersten Sichtung konnte man den Verdacht auf Vogelgrippe nicht ausschließen.Nach den Üblichen Vorsichtsmaßnahmen wurde der Schwan zu einem Tierarzt gebracht.Bei den genaueren Untersuchungen wurde das Vetärinäramt informiert und verschiedene Proben wurden entnommen. Dieser Verdacht hat sich bis jetzt (11.3.07laut unseren Informationen) nicht bestätigt.Da aber das Tier schon so "geschwächt" war mußte der Arzt es leider einschläfern.

24.2.2007, 2.38 Uhr,ging ein Notruf ein,wobei es sich um eine Angefahrene Katze handelte.Nach der Erstversorgung durch die Tierretter wurde die Katze mit divertsen Kopfverletzungen zu einem Tierarzt gebracht wo sie Stationär aufgenommen werden musste.

28.2.2007, 0.45 Uhr,meldete sich eine besorgte Hundebesitzerin.Ihr Hund hatte eine Zahn OP und würde wieder sehr stark bluten.Nach der Stabilisierung wurde der Hund sofort zu einem Tierarzt gebracht.Der hund wurde stationär aufgenommen,bekam Bluttransfusionen und wurde später dann nocheinmal operriert!

3.3.2007, 12.00 Uhr,ginge wieder eine Meldung über einen Schwan ein.Die Besatzung konnte bei dem Genannten Tier nichts feststellen,ausser ein normaler Machtkampf unter den Artgemnossen.Die Besatzung beobachtete einige Zeit die Situation mussten aber nichts tun und ließen die Tiere in ruhe.

3.3.2007, 17.18 Uhr,klingelte erneut das Telefon der Tierrettung.Hierbei handelte es sich um einen eitrigen nach aussen offenen Tumor bei einen Katze am Bauch.Nach der Versorgung wurde das Tier bei einen Tierazt stationär aufgenaommen und operriert.

5.3.2007, 10.00 Uhr,rief eine Fra an sie hätte einen Vogel vorm haus der eventuell einen Flügel gebrochen hätte.Nach genauerer Untersuchung durch die Tierretter und einer Ärztin konnte ein Bruch ausgeschlossen werden.Der vogel blieb zur fölligen genesung und aufpeppellung bei der Ärztin,da er etwas schwach war.

11.3.2007, mittlerweile gehen täglich anrufe bei der Tierrettung LV Südbaden e.V. ein wobei die Tierrettung auch viel beratent am Telefon weiterhilft und im Notfall dann den Rettungswagen los schickt.
Viele Leute informieren sich auch so bei der Tierrettung über ihre Tätigkeit.

-11.3.07, 19.25 Uhr,Schwan hängt in einem Wehr der Aach fest.
-12.3.07, 7.35 Uhr,Hund mit epileptischen Anfällen.
-16.3.07, 23.55 Uhr,Lebloses Tier auf der A 81 Zwischen Hilzingen und Kreutz Hegau.
-17.3.07, 0.40 Uhr,Verkehrsunfall mit angefahrener Katze.
-17.3.07, 19.45 Uhr,
Pferd mit kohliken.
-17.3.07, 22.48 Uhr,Katze mit verdacht auf Tollwut,wurde aber nicht bestätigt.
-18.3.07, 11.58 Uhr,Schwan in Hochspannungsleitung geraten und abgestürzt.
-18.3.07, 14.45 Uhr,verletzter Rabe.
-18.3.07,19.30 Uhr,transport des Schwanes in eine Pflegestation.
-20.3.07,21.00 Uhr,streunender Hund
-24.3.07,18.24 Uhr,lebloses Kaninchen
-25.3.07,15.55 Uhr, Verletzte Katze am Straßenrand
-25.3.07,21.19 Uhr,trechtige Katze in den wehen,Kätzchen steckt im Geburtskanal fest.
-27.3.07,9.00 Uhr,verletzte streunende Katze.
-27.3.07,10.30 Uhr,Verletzter Schwan im Feld.
-27.3.07,11.33 Uhr,Katze im Fenster eingeklemmt.
-31.3.07,19.50 Uhr,Katze mit hohem Fieber und starken Schmerzen nach einer OP Vor 5 Tagen.
-1.4.07,11.05 Uhr,Mehrschweinchen mit einem Infekt mit Fieber.
-1.4.07,11.17 Uhr,Katze stürtzt aus dem 2 OG.
-2.4.07,16.45 Uhr,Verletzte streunende Katze.
-2.4.07,23.35 Uhr,Streunender Hund.
-7.4.07,18.15 Uhr,Schwan sitzt in Gleisanlage in einem Dornenbusch fest.
-8.4.07,17.30 Uhr,Katze mit einer Bißverletzung die Entzündet und stark vereitert war.
-9.4.07, 13.45 Uhr,Streunende Katze.
-13.4.07, 22.25 Uhr,Hund mit einem Infekt.
-13.4.07, 23.30 Uhr,Katze mit Vergiftung.
-14.4.07, 9.35 Uhr,Fledermaus sitzt in einem Sonnenschirm.
-14.4.07, 18.10 Uhr,Zahmer Falke in Wohnsiedlung.
-14.4.07, 18.45 Uhr,Katze aus 2.OG gestürtzt.
-15.4.07, 14.05 Uhr,Verletzter Igel.
-15.4.07, 22.50 Uhr,Katze aus 3.OG gestürtzt.
-18.4.07, 21.58 Uhr,Katze mit Vergiftung.
-20.04.07, 20.23 Uhr,angefahrener Bussart auf der A98
-26.04.07, 12.45 Uhr,verletzte Katze nach Verkehrsunfall
-27.04.07, 08.58 Uhr,Schwan hat sich im Kompostwerk verfangen
-27.04.07, 20.25 Uhr,Hund mit Tumor
-28.04.07, 20.35 Uhr,verletzte Katze nach Verkehrsunfall
-29.04.07, 10.00 Uhr,Hund mit Tumor
-29.04.07, 19.30 Uhr,verletzte streunende Katze
-01.05.07, 17.47 Uhr,freilaufende Schildkröte
-01.05.07, 22.15 Uhr,Katze mit starken Krämpfen
-04.04.07, 9.00 Uhr,
angefahrene Katze B33
-05.05.07, 9.30 Uhr,ausgesetzte Katze mit 3 neugeborenen Kätzchen
-05.05.07, 13.30 Uhr,verletzte Taube unterm Auto eigeklemmt
-05.05.07, 20.50 Uhr,verletzter Storch auf Hausdach
-05.05.07, 21.43 Uhr,Fundkatze
-06.05.07, 11.40 Uhr,verletzter Greifvogel(Bussard)
-06.05.07, 19.50 Uhr,Katze mit Atemnot
-09.05.07, 10.30 Uhr,verletzteEnte mit fraglicher Schußverletzung kommt nicht mehr aus einem Pool
-10.05.07, 9.30 Uhr,schwer verletzte Katze auf der B33
-10.05.07, 23.20 Uhr,Katze mit verdacht auf Vergiftung
-12.05.07, 14.55 Uhr,verletzte junge Maise
-12.05.07, 16.30 Uhr,Schlange in einem Wohnhaus
-13.05.07, 14.10 Uhr,Katze mit offenem Tumor
-13.05.07, 18.20 Uhr,junge Entenkücken auf einer Hauptstr.
-15.05.07, 16.40 Uhr,verletzter junger Rabe
-17.05.07, 14.54 Uhr,verletzte Katze im Garten
-17.05.07, 22.43 Uhr,Katze mit einem Infekt
-18.05.07, 04.14 Uhr,Hund mit bekannten Herzproblemen,jetzt akute Atemnot
-20.05.07, 00.47 Uhr,Verkehrsunfall mit Katze
-20.05.07, 15.50 Uhr,Entenfamilie in der Innenstadt
-22.05.07, 20.22 Uhr,Verkehrsunfall mit Hund
-23.05.07, 12.25 Uhr,Eisvogel gegen Fenster geprallt
-24.05.07, 07.18 Uhr,Hund mit Atemnot
-25.05.07, 19.30 Uhr,Verkehrsunfall mit 2 Enten
-26.05.07, 21.23 Uhr,Katze mit entzündeter Schnittwunde am Fuß
-27.05.07, 15.42 Uhr,Verletzter Vogel im Garten
-27.05.07, 17.32 Uhr,Hund nach Stromschlag von Weidezaun verwirrt im Industriegebiet
-28.05.07, 14.40 Uhr,Hund mit Fiebrigen Infekt
-28.05.07, 15.45 Uhr,ausgestzter Hund an Bundesstraße
-29.05.07, 11.45 Uhr,Vogel mit verletztem Flügel
-29.05.07, 18.20 Uhr,Schwankücken in einem Wohnzimmer
-30.05.07, 04.02 Uhr,Hund aus 4.OG gestürtzt
-31.05.07, 08.55 Uhr,junge verletzte Eule hängt in einem Baum fest
-31.05.07, 16.00 Uhr,Katze steckt in Lichtschacht fest
-01.06.07, 22.43 Uhr,Katze mit schweren Amputationsverletzung
-02.06.07, 21.23 Uhr,Schwan hängt in eienm Zaun fest
-03.06.07, 11.54 Uhr,Hund mit Schnittverletzung
-05.06.07, 17.32 Uhr,verletzte Ente vor Einkaufszentrum
-05.06.07, 19.50 Uhr,Hund mit Bissverletzungen
-06.06.07, 08.40 Uhr,Schwanenfamilie auf Bundesstraße
-06.06.07, 09.10 Uhr,Turmfalken Junges aus nest in Industrieanlage gefallen,veröltes Federkleid
-06.06.07, 19.10 Uhr,Herrenlose Katze
-06.06.07, 20.20 Uhr,Verletzte Ente an Straße
-07.06.07, 07.25 Uhr,Katze hängt in einem gekippten Fenster fest
-07.06.07, 13.55 Uhr,Bisamratte vor Wohnzimmer
-07.06.07, 15.28 Uhr,Krähe greift einen Mann in der Garage an
-07.06.07, 16.00 Uhr,ein Blesshunnest auf einem Boot verhindert die Benutzung des Bootes durch den Besitzer
-08.06.07, 12.30 Uhr,Herrenlose Katze
-08.06.07, 21.05 Uhr,Verkehrsunfall mit Katze,Tier hängt unter dem Auto fest
-09.06.07, 19.52 Uhr,Hund mit schweren Bissverletzungen
-10.06.07, 09.15 Uhr,Greifvogel hängt im Kühlergrill eines Audi TT
-10.06.07, 14.03 Uhr,verletzter Vogel auf der Straße
-11.06.07, 19.20 Uhr,verletzte Wildgant im Vorgarten
-12.06.06, 10.00 Uhr,Junger Fuchs sitzt auf Bundesstrasse
-14.06.07, 12.54 Uhr,Hund mit einem Infekt
-16.06.07, 19.10 Uhr,Hund mit strarker Blasenentzündung
-17.06.07, 11.55 Uhr,ca.5 Stunden altes Vogelkücken aus Nest gefallen
-19.06.07, 09.10 Uhr,verletzter Vogel vor Haustüre
-19.06.07, 19.30 Uhr,entlaufener Hund
-19.06.07, 21.35 Uhr,reanimation bei einem Kaninchen
-20.06.07, 11.30 Uhr,Ratte hängt im Motorraums eines T5
-24.06.07, 22.50 Uhr, Verkehrsunfall mit Igel
-25.06.07, 05.05 Uhr, Hund mit epi. Anfällen ist bewusstlos und komatös
-26.06.07, 15.15 Uhr, Katze mit offener Wunde am Fuß
-27.06.07, 22.10 Uhr, 12 Tage alter Hase aus 1m höhe auf Boden gefallen
-28.06.07, 03.20 Uhr, Hund mit bekannten Herzproblemen, jetzt akute Atemnot
-29.06.07, 21.10 Uhr, Hund mit verdacht auf Artrose, Borreliose
-29.06.07, 21.50 Uhr, Katze mit eitrigen Bissverletzungen

Aufgrund der vielen Einsätze können wir diese nicht mehr Alle einzeln aufführen!!!

Derzeit (31.12.07)sind wir bei weit über 297 Einsätze in diesem Jahr(2007)!!!
Tendenz steigend!
Wir halten Sie auf dem laufenden.

Zurück